Seminare für Tierheilpraktiker, Zur Startseite

Seminare

Kursreihe Hufexperte

Veranstaltung:          Kursreihe Hufexperte

Ort:                            Hamburg

Datum/Start:             17.-18.10.2020 (weitere Kursdaten siehe unten)

Gebühr:                     1990,- € inkl. USt., Kaffeepausen & Teilnehmerunterlagen

Zzgl.                           ca. 150,00 € Materialkosten für das Starterset Hufbearbeitung

                                  (wird am ersten Seminartag in bar bezahlt)

Zzgl.                           25,00 € Prüfungsgebühr (wird bei der Prüfung in bar bezahlt)

 

In der Gebühr enthalten sind:

  • 8 Präsenztage (4 Wochenenden)
  • 6 Webinare (a 3-5 Stunden) zur gemeinsamen Analyse und Auswertung der praktischen Arbeit eines jeden Teilnehmers.
  • inklusive Sezierkurs
  • Erstellen einer Fallstudie (begleitet von der Dozentin)
  • Erlernen der Hufbearbeitung an Pferdebeinen und an lebenden Tieren.
  • Umfangreiches Skript
  • Kaffeepausen und Snacks
copyright by Jens Kramercopyright by Jens Kramer

Jetzt Anmelden

Kursreihe zum Hufexperten - Kein Huf – kein Pferd!

Lassen Sie sich bei uns zu einer/em Hufexpertin ausbilden und lernen sie selbstständig Hufe ganzheitlich zu analysieren und zu bearbeiten.

Warum die Ausbildung zum Hufexperten machen?

Mit unseren Therapieformen können wir als Osteopathen, Physiotherapeuten und Tierheilpraktikern unseren Patienten gut helfen. Aber was ist, wenn kranke Hufe oder eine ungeeignete Hufbearbeitung die Ursache der immer wiederkehrenden Symptome sind. In solchen Fällen sollte man die Ursache aus einer ganzheitlichen Perspektive analysieren, den Pferdehuf in den Fokus stellen und korregieren.

Inhalt:

Die Hufe unserer Pferde sind wahre Wunderwerke der Natur und haben einen näheren Blick verdient – und besonders spannend wird es im Detail! Bei einer ganzheitliche Betrachtungsweise des Pferdes in seiner Gesamtheit zeigt sich bald, dass die Funktionalität der Hufe einen enormen Einfluß auf deren Gesundheit hat! Wer in der Lage ist, diese flexiblen Gebilde zu „lesen“  sowie individuell und naturgemäß zu bearbeiten, kann viele Erkenntnisse gewinnen und einen maßgeblichen Beitrag zum Wohlbefinden der Pferde leisten!

Ein alter Züchterspruch lautet: „Das Pferd hat fünf Herzen“ … eines in der Brust und vier auf dem Boden.

Denn optimal balancierte und funktionale Hufe sind nicht nur die sprichwörtliche Basis für den Bewegungsapparat, sondern auch elementar für den Blutkreislauf und somit den Stoffwechsel und die generelle Leistungsfähigkeit. Für Therapeuten ist das Wissen um diese Zusammenhänge oft entscheidend, um langfristige, effektive Ergebnisse zu erzielen.

Ablauf:

Die Kursreihe wird in 4 praktischen Blöcken á 2 Tagen, die jeweils Theorie und Praxis beinhalten, und 6 interaktiven Webinar-Abenden stattfinden. Exklusiv für nur 10 Personen. Sezierkurs inklusive.

Block I: 17./18.10.2020                       Präsenzseminar

Coaching I: 28.10.2020                      Live webinar

Block II: 21./22.11.20120                   Präsensseminar

Coaching II: 09.12.2020                     Live webinar

Coaching III: 06.01.2021                    Live webinar

Block III: 16./17.01.2021                    Präsenszeminar

Coaching IV: 06.01.2021                    Live webinar

Coaching V: 24.02.2021                     Live webinar

Coaching VI: 10.03.2021                    Live webinar

Block IV: 13./14.03.2021                    Präsenzseminar

Abschlußprüfung:                               Datum folgt

Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, über den Zeitraum der gesamten Kursreihe die Hufe eines Pferdes als praktische Fallstudie zu bearbeiten und dokumentarisch festzuhalten. Dies wird alle 3 Wochen (also im Bearbeitungsrhythmus) im Rahmen der Webinar-Abende besprochen. Des Weiteren sollte jeder Teilnehmer insgesamt 6 Pferde (ein Pferd pro Webinar-Abend) ganzheitlich beurteilen und als Fallbeispiel vorstellen.

Ziel:

Ziel der Kursreihe ist es, dem Teilnehmer fundiertes Wissen und ein weitreichendes Verständnis zu den spezifischen und ganzheitlichen Zusammenhängen rund um die Hufgesundheit und deren Auswirkung auf den gesamten Pferdekörper zu vermitteln. Zudem wird im Rahmen der Kurse praktisch demonstriert und geübt, Hufe zu beurteilen und selbst bearbeiten zu können.

Abgeschlossen wird die Kursreihe mit einer Prüfung. Diese ist notwendig um das Abschlusszertifikat zu erhalten

Dozentin:

Sarah Schaffner ist seit über zehn Jahren mit ihrer mobilen Praxis als ganzheitliche Pferdetherapeutin im In- und Ausland unterwegs. In ihrer facettenreichen, internationalen Ausbildung widmete Sie sich neben verschiedenen Körperarbeits- und Faszientechniken sowie der TCVM auch speziell und eingehend den Hufen.

Ein 12 monatiges Vollzeitpraktikum bei einem staatlich anerkannten Hufschmied, das sie 2003/2004 absolvierte, war erst der Anfang einer Suche nach der bestmöglichen Hufbearbeitung. Viele Seminare, fachübergreifender Austausch sowie die Zertifizierung zum „F-Balance Professional“ (2013) folgten.

Durch ihr breites Spektrum und langjährige Erfahrung stellt sie detailgenaue, individuelle Zusammenhänge her, die die gängige Betrachtung von Hufen um Vieles erweitert. Mittlerweile lebt sie in Slowenien, wo sie die Möglichkeit hat, in sehr naturnahen Begebenheiten mit Pferden zu arbeiten.

Mehr Infos auch auf www.pferdetherapie-schaffner.de

Diese Veranstaltung wird vom FNT e.V. mit 40 Punkten anerkannt.

Zurück

Newsletter
Hier kannst Du unseren Newletter abonnieren. Newsletter abonnieren

Instagram
Unseren Instagram Account findest Du hier: Insta Bild Logo

Facebook
Unsere Facebookseite findest Du hier: Facebook Bild Logo

YouTube
Für Einblicke hinter die Kulissen schaue hier vorbei: YouTube Bild Logo

Seminarkalender
< Dezember 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
1
2
5
6
7
8
9
10
11
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31